In Großbritannien werden die Kosten für eine Behandlung mit Granulox® ab sofort vom Staatlichen Gesundheitsdienst „NHS“ übernommen

In Großbritannien werden die Kosten für eine Behandlung mit Granulox® ab sofort vom Staatlichen Gesundheitsdienst „NHS“ übernommen

  • Seit dem 1. Oktober 2016 ist Granulox® im NHS Tariff Teil IX inkludiert
  • Repräsentative Untersuchungen aus England bestätigen eine schnellere Heilung sowie einen hohen wirtschaftlichen Nutzen
  • Das Sparpotenzial pro Patient beträgt bis zu £ 1,000

29. September 2016 - Infirst Healthcare*, SastoMed´s Vertriebspartner für Großbritannien und weitere Territorien, erklärt, dass Granulox® in den NHS Drug Tariff Teil IX inkludiert wurde. Eigens für Granulox® wurde eine neue „Hämoglobin“ Kategorie etabliert. Als die erste Behandlung seiner Art, ist Granulox® ab dem 1. Oktober 2016 in Großbritannien auf Rezept erhältlich.

Zurzeit leiden bis zu 200.000 Patienten in Großbritannien an nicht heilenden Wunden1,2 wie diabetischen Fußgeschwüren, Ulcus cruris, Dekubitus und postoperativen Wunden. Die Behandlung dieser Patienten kostet den Staatlichen Gesundheitsdienst “NHS“ zwischen £ 2,3-3,1 Milliarden / Jahr2 einschließlich der Kosten für Pflegepersonal, Verbandmittel, Krankenhausaufenthalte, Schmerzlinderungen und leider oftmals für Amputationen.
"Das ist eine sehr gute Nachricht für britische Patienten, die an chronischen Wunden leiden und somit starke Einschränkungen ihres körperlichen und emotionalen Wohlbefindens erfahren müssen", sagt Manfred Scheske, CEO von Infirst Healthcare. "Zudem ist es eine gute Nachricht für medizinisches Fachpersonal und für die NHS den Betroffenen eine neuartige Behandlungsoption zur Standardtherapie bieten zu können, die signifikante Vorteile sowie Kosteneffektivität verspricht.
Als wachsendes Gesundheitsunternehmen für innovative Produkte, engagieren wir uns für die stetig zunehmende Verwendung und Akzeptanz von Granulox® der Gesundheitsdienstleistern, und sind fest entschlossen Granulox® in weiteren Regionen außerhalb Großbritanniens zu etablieren, darunter auch die USA"

Granulox® versorgt die Wunde mit dem erforderlichen Maß an Sauerstoff und beschleunigt die Wundheilung3 damit um bis 75 Prozent im Vergleich zur Standardversorgung4. Die Behandlung mit Granulox® verringert zudem die Schmerzen des Patienten innerhalb von 2 Wochen um durchschnittlich 68 %4.

Unabhängige klinische Studien haben gezeigt, dass, die Zugabe von Granulox® zur Standardtherapie innerhalb von 6 Monaten zu einer durchschnittlichen Kostensenkung des NHS von £ 2.330 pro diabetischen Fuß Patienten und von £ 1.469 pro Patienten mit einer chronischen Wunde5 führt. Die klinische Wirksamkeit und ökonomische Effizienz wurde auch von der „Scottish Health Technologies Group“, (SHTG) Teil des NHS Scotland, überprüft und verifiziert. Eine kürzlich veröffentlichte Zusammenfassung der SHTG stellte ebenfalls fest, dass die Zugabe von "Granulox® effektiver und kostengünstiger ist als eine alleinige Standardbehandlung"6.

Referenzen
1 Mustoe TA, O'Shaughnessy K, Kloeters O. Chronic wound pathogenesis and current treatment strategies: a unifying hypothesis. Plast Reconstr Surg. 2006; 117(7 Suppl):35S-41S.
2 Posnett J, Franks, PJ. The burden of chronic wounds in the UK. Nursing Times 208; 104(3):44-45.
3 Winter GD. Oxygen and epidermal wound healing. Advances in Experimental Medicine and Biology 1978; 92:673-678.
4 Arenbergerova M, Engels P, Gkalpakiotis S, et al. Effect of topical haemoglobin on venous leg ulcer healing. EWMA Journal 2013; 13(2):25-30 (percentages calculated from data presented in this paper).
5 Innovative medical technology overview: 006/2016. Granulox haemoglobin spray. Health Improvement Scotland. Download
Accessed 25 August 2016
6 Schreml S, Szeimies RM, Prantl L, et al. Oxygen in acute and chronic wound healing. Br J Derm 2010; 163(2):257-268.
* Under exclusive license from Sastomed GmbH, Germany

Granulox weltweit

SastoMed GmbH
Brüsseler Str. 2
49124 Georgsmarienhütte

Tel:+49 (0)5401 36519 – 10
Mail: service@sastomed.de